Das Thema: „Versicherung“

Versicherung – Jetzt den richtigen 1A Versicherungsmakler finden und eine kostenlose Versicherungsberatung geniessen. Auf geht´s zum Makler.

  • Entstehung und Entwicklung

  • Versicherungsarten

  • Warum Versicherungsmakler im Vorteil sind

+++Seite im Aufbau ++

Unser Portal für Kunden und Versicherungsmakler

Unser Portal soll Ihnen unnötige Zeit und überflüssige Ausgaben auf der Suche nach einem Versicherungsmakler sparen. Versicherungsgesellschaften und deren Versicherungsangebote gibt es mehr als genugt. So das oftmal Laien sich anhand der Vielzahl nicht entscheiden können für welche der vielen Gesellschaften Sie sich entscheiden sollen. Versicherungsmakler, nehmen Ihnen die Arbeit und den damit verbundenen Streß ab. Ob Versicherungsmaklerin oder Versicherungsmakler, sind daran interessiert Sie bedarfsgerecht versichern zu lassen. Hierbei versucht Ihr persönlicher Berater Ihnen das günstigste Angebot mit den besten Leistungen herauszusuchen.

Unsere Versicherungsmakler beraten Sie immer wieder gerne und kostenfrei!

Es kann nicht falsch sein, in dieser Branche einen erfahrenen und kompetenten Versicherungsmakler an der Seite zu haben. Im übrigen gibt es alternativ auch Versicherungsmaklerinnen, die sich mit Ihrer Kundebtreuung sehen lassen können.

Versicherungssparten

  • Aquariumversicherung

  • Betriebliche Altersvorsorge

  • Bootsversicherung

  • Elektrogeräteversicherung

  • Firmenversicherung

  • Gebäudeversicherung

  • Glasversicherung

  • Hausratversicherung

  • Hafpflichtversicherung

  • KFZ-Versicherung

  • Lebensversicherung

  • Sachversicherung

  • Personenversicherung

  • Rechtsschutzversicherung

  • Rentenversicherung

  • Reiseversicherung

  • Tierversicherung

  • Transportversicherung

  • Unfallversicherung

Versicherungen sind Notwendigkeiten

“ Warum das so ist?“

Eine Versicherung dient dazu, Sie vor unerwarteten, fahrlässigen Schäden, die Sie verursachen zu schützen. Die Versicherung dient unter anderem dazu, Schäden die unter Vorsatz gegen Sie verübt werden abzusichern. Darunter zählen der Einbruch, Diebstahl, sowie Raub und Vandalismus. Versicherungsgesellschaften haben aus diesem Grund verschiedenste Versicherungsparten und Versicherungsarten entwickelt, deren Verträge wirklich einem Buch gleichen. Aus diesem Grund werden wir immer empfehlen, die Beratung des Versicherungsmakler in Anspruch zu nehmen.

Bestimmte Versicherungen sind sogar Pflicht und vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Versicherungen schützen bei Personenschäden, Sachschäden und Vermögensschäden. Damit Sie im Schadensfall nicht ruiniert sind und Gläubiger befriedigt werden können.

Darunter zählt für KFZ-Halter die Kfz-Haftpflichtversicherung. 

Für private Personen gilt es bei Abschluß eines Mietvertages die Hausrat und die private Haftpflicht abzuschließen. Diese Pflicht ist oft in Mietverträgen vorgesehen und verankert. Für Firmeninhaber und Gesellschafter ist eine Inhaltsversicherung und Betriebshaftpflicht als erstes Gesetzespflicht. Werden Mitarbeiter/inn beschäftigt, kommen die Kranken, Unfall und Altersvorgeabsicherungen zur Pflicht.

Versicherst Du deine Familie, versicherst Du auch Dich!
  • Familie
    Familie bedeutet Verantwortung

    Eine Familie bedeutet Verantwortung. Soviel sollte allen klar sein, bevor Sie eine Familie gründen.

    Wenn alles passt, man sich liebt, gemeinsam Kinder bekommt und sich eine Existenz aufbaut, sollte man sich absichern.

    Denn nur ein schreckliches Ereignis, kann alles was man sich aufgebaut hat zu Nichte machen.

  • Gesundheit
    Die richtige Versicherung finden

    Die Gesundheit ist unser wertvollstes Hab und gut. Ohne Sie haben wir nicht mehr viel Freude im Leben.

    Was wir alle tun können ist uns gegen gesundheitliche Schäden und Unfälle abzusichern. So das wir im Falle von Krankheit, keinerlei finanzielle Verluste machen und für Behandlungen nicht zahlen müssen. Krankenversicherungen sind wichtig.

  • Vermögen
    Wichtig wenn man älter wird

    Das eigene Vermögen abzusichern bzw. versichern zu lassen ist wichtig. Besonders wenn man für sein Geld arbeitet.

    Eine Lebensversicherung, ein Fond oder Unternehmensbeteiligungen sind interessant. Ebenso aber auch Immobilien als Kapitalanlage.

    Ein Vermögen versichert man richtig!

Wichtige Versicherungsarten für Sie

Die wichgsten Versicherungsarten jedoch sind als Erstes, die Haftpflichtversicherungen. Sie es die private Haftpflichtversicherung, die Familienhaftpflichtversicherungen, sowie Betriebshaftpflicht oder anders auch Gewerbehaftpflichtversicherung genannt und die Kfz-Haftpflichversicherung. Daneben kommen dann die Hausratversicherungen, Inhaltversicherungen, sowie Krankenversicherungen und Rentenversicherung. die Altersvorsorge spielt in unserem Leben eine erhebliche Rolle.

Wir werden alle Älter und so sollte man rechtzeitig an eine Rentenversicherung denken!

Eine weitere Versicherungssparte, die sich durchgesetzt hat, ist die allgemeine Rechtsschutzversicherung. Sie sorgt dafür, dass Sie ungerechtigfertigte Ansprüche gegen ihre Familie und sich selbst abwehren können. Ebenso der Firmenrechtsschutz ist zu haben. Der Versicherungsmakler informiert sie über alle Grundabsicherung, die zum heutigen Standard gehören.

Makler-Info
Die Entstehung der Versicherungswelt

Als die erstes Versicherungsverträge abgeschlossen wurde, gab es noch keine Regeln oder Gesetze, die diese abgestimmt hätten. Die Entstehung der Versicherungswelt ist daher eine interessante Geschichte, die Sie kennen sollten.

II. Die erste Versicherungsregistration wurde im Jahr 1347 von dem Florentiner Kaufmann Francesco Pegolotti abgeschlossen. Er versicherte seine Waren auf dem Weg von Venedig nach Alexandria und zahlte eine Prämie von 100 Dukaten. Die Summe entsprach ungefähr dem heutigen Preis für ein Kilo feinster Perlen.

III. Die erste deutsche Versicherungsart wurde allerdings bereits vier Jahre zuvor abgeschlossen. In der Klausel des Vertrags wird festgehalten, dass die beiden Verhandlungspartner sich gegenseitig für jegliche Schäden an ihrer Habe bis zu einem Betrag von 100 Pfund Sterling ersetzten. Dies entsprach etwa dem Wert von 3000 Gulden. IV. Obwohl es also schon frühzeitig Versicherungen gab, gab es keine Regeln oder Gesetze, die diese besonders regelten oder regulierten. Erst im 19. Jahrhundert entstanden in Deutschland und in den USA erste Vorschriften für die Versicherungswirtschaft.

Das Versicherungszeitalter

Der Ursprung der Versicherungensgründer liegt weit in der Vergangenheit. Versicherungen haben viele Jahrhunderte überdauert und sich im Laufe der Zeit verändert, um den Anforderungen des modernen Lebens gerecht zu werden. Aus dem Grund ist es wichtig, die Geschichte hinter den Versicherer zu kennen und zu verstehen, um deren Bedeutung für das heutige Leben besser nachvollziehen zu können. Die Entstehung der Versicherungswelt begann vor Tausenden von Jahren, als Sklavenhändler ein System entwickelten, um sich gegenseitig gegen Verluste bei Schiffstransporten abzusichern.

Seitdem hat sich die Idee der Absicherung gegenseitiger Risiken durch Versicherungsverträge immer weiter entwickelt und ist seit langem ein integraler Bestandteil unseres Finanzsystems. Heutzutage gibt es eine breite Palette an Versicherungsschutz, von Auto- und Hausratversicherung über Krankheits- und Unfallversicherung bis hin zur Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherung.

Verschiedene Arten

All diese verschiedenen Arten von Versicherungsdienstleistungen gehen auf die ursprünglichen Ideen zurück, die in den frühesten Formen des Versicherungswesens entwickelt wurden. Unterüberschrift: II. Entwicklung der Versicherungsdienstleistung Die Entwicklung des moderneren Konzepts der Versicherungsunternehmen, begann in den späten 1600er Jahren mit dem ersten bekannten Assecuranzvertrag – einem Vertrag zwischen einem Einzelhändler und einer Londoner Assecuranzgesellschaft.

Dieser Vertrag legte fest, dass die Gesellschaft für alle Schiffe des Händlers finanzielle Kompensation leistete, sollten diese auf See versinken oder gestohlen werden. Es war das erste Mal, dass jemand für potentielle Verluste vorsorglich abgesichert war – der Beginn der moderneren Version der Versicherungsbranche. Im Laufe des 18. Jahrhunderts begannen immer mehr Unternehmen damit, ähnliche Verträge anzubieten;

Das Zeitalter der Versicherungswelt

Aktiengesellschaften wurden gegründet, um die Risiken auf mehrere Personen aufzuteilen und so den finanziellen Schaden zu begrenzen, falls etwas schief geht. Dieses Konzept wurde als „Rückversicherung“ bekannt und trug maßgeblich dazu bei, eine breite Palette an verschiedene Arten von Versicherer Produkten anzubieten – vom Schutz bei Feuer- oder Wassergefahren über Lebensversicherungg bis hin zu Berufsunfähigkeitsversicheurngen – um Menschen gegen alles Mögliche abzusichern was ihn in schwierige finanzielle Lagen bringt.

Fazit Das heutige Versicherunggeschäft basiert auf Tausend Jahren Entwicklung und stellt eine unverzichtbare Quelle von Sicherheit und Schutz für Menschen auf der ganzen Welt dar.

Wir und die Versicherungswelt

Im vorherigen Artikel haben wir die Entstehung der Versicherungswelt untersucht und festgestellt, dass sie eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft spielt. In diesem Artikel möchten wir uns mit den verschiedenen Arten von Versicherungsangeboten befassen und herausfinden, welche für Sie die beste ist. Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass es zwei weitere Hauptkategorien von Versicherungsparten gibt:

Lebensversicherungen und Sachversicherungen. Lebensversicherungen sind darauf ausgerichtet, Ihre Angehörigen financially zu unterstützen, falls Sie sterben sollten. Sachversicherungen hingegen decken Schäden ab, die Sie oder Ihr Eigentum erleiden könnten.

Beide haben ihre Vor- und Nachteile, die wir im Folgenden genauer betrachten werden

In der heutigen Zeit 2023

In der heutigen Zeit gibt es viele Versicherungsarten. Für jede einzelne Versicherungsart gibt es AGB/Geschäftsbedingungen.  Jedoch sind diese unter dessen so dick wie ein Roman.

Zum einen schützen sich Versicherer vor Missbrauch und zum anderen dürfen Kunden nicht benachteilt werden.

Tipps zum richtigen Versicherungsvertrag

Die Wahl der passenden Versicherungsverträge ist immer eine individuelle Entscheidung. Für die richtige Absicherung brauchst Du jedoch einige Informationen über Dein Einkommen, Deine Ausgaben und Dein Vermögen. Einige wichtige Fragen, auf die Du wissen solltest, sind:

Wie hoch ist mein Einkommen?

Wie hoch sind meine monatlichen Ausgaben?

Was ist mein Vermögen?

Welche Risiken möchte ich absichern? Wie hoch sollte meine Versicherungssumme sein?

Welche Zusatzversicherungen brauche ich?

Worauf sollten Sie bei der Wahl Ihrer Versicherungsprodukte achten?

Die Wahl der richtigen Versicherungprodukte ist eine wichtige Entscheidung, die nicht leicht getroffen werden kann.

Es gibt viele Faktoren, die berücksichtigt werden müssen, bevor man sich für eine bestimmte Art der Versicherung entscheidet.

Tipps zum Versicherungsbedarf

Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen können, die richtige Wahl zu treffen:

Informieren Sie sich über die verschiedenen Versicherungsangebote

Es gibt verschiedene Arten von Versicherungsangeboten, wie zum Beispiel die Lebensversicherung, die Krankenversicherung, die Unfallversicherung und so weiter. Informieren Sie sich über die Vor- und Nachteile jeder Art von Versicherungsverträge, bevor Sie sich für eine entscheiden.

Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Versicherer:

Die Prämien für verschiedene Arten von Versicherungen variieren je nach Versicherer. Vergleichen Sie daher die Angebote verschiedener Versicherer, um die günstigste Prämie zu finden.

Achten Sie auf den Leistungsumfang: Der Leistungsumfang ist ein wichtiger Faktor bei der Wahl der richtigen Versicherung. Achten Sie darauf, dass der gewählte Versicherer alle notwendigen Leistungen abdeckt.

Passen Sie die Höhe der Prämie an Ihr Budget an: Die Höhe der Prämie sollte an Ihr Budget angepasst werden. Zu hohe Prämien können sich negativ auf Ihre finanzielle Situation auswirken. Suchen Sie daher nach einer günstigen Versicherung, die trotzdem einen ausreichenden Schutz bietet.

Statistiken zur Hausratversicherung

Die Versicherer im Bereich Hausratversicherung atmen etwas auf.

Berlin befand sich im Jahr 2021 im Kampf gegen Einbrüche. Nach Angaben des Berliner Landeskriminalamtes (LKA) gingen die Einbruchszahlen im Vergleich zum Vorjahr um fast 20% zurück. Diese Entwicklung lässt darauf schließen, dass die Bemühungen der Polizei, Einbrecherbanden effektiv zu bekämpfen, aufgehen.

Strategien vom LKA

Das LKA verfolgt verschiedene Strategien, um Einbrüche in Berlin zu verhindern und zu bekämpfen. Zuerst werden Kriminelle anhand von Videoüberwachung identifiziert und verfolgt. Darüber hinaus arbeitet es mit den Behörden verschiedener Bundesländer zusammen, um Banden zu enttarnen und ihnen Einhalt zu gebieten. Die Polizei bittet auch die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Identifizierung von Verdächtigen und gibt Hinweise über vorbeugende Maßnahmen, die man ergreifen kann, um sich vor Einbrüchen zu schützen.

Licht am Ende des LKA-Tunnels

Die Ergebnisse der Bemühungen waren ermutigend: Seit Beginn des Jahres ist die Zahl der Einbrüche im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken. In einigen Bezirken Berlins ist die Zahl sogar noch weiter gesunken als insgesamt in Berlin: Im Bezirk Mitte sank sie um 30%, im Bezirk Wedding gar um 40%. Diese Zahlen zeigen, dass die Polizei wirksame Maßnahmen ergriffen hat, um Einbrüche in Berlin erfolgreich einzudämmen.

Die Versicherungsgesellschaften im Bezug auf Hausratversicherungen atmen jedenfalls auf und blicken positiv in die Zukunft.

Hausratversicherung – Schäden sinken

Die Versicherer sehen die Hausratversicherungen im Jahr 2020 und 2021 als entlastet. Ebenso die Inhaltsversicherung von Ladengeschäften werden bzgl. Diebstahl und Einbruch weniger belastet.

Auch für 2021 hofft das LKA auf weiterhin positive Ergebnisse im Kampf gegen Einbrüche in Berlin. Mit einer Kombination aus Präventionsmaßnahmen und hartem Vorgehen gegen Kriminelle hofft man, den Rückgang der Einbruchzahlen noch weiter auszubauen. Mit Hilfe der Öffentlichkeit können diese Bemühung noch effektiver gestaltet werden – jeder Bürger kann seinen Teil dazu beitragen, indem er mögliche Verdächtige meldet oder selbst vorbeugende Maßnahmen ergreift.

Hausratversicherung aktualisieren nicht vergessen!

Die Hausratversicherung sollte jeder einmal im Jahr checken lassen. Ob Leistungen oder Tarif. Eine Hausratversicherung schützt Sie bei Schäden.

Statistiken zur Haftpflichtversicherung

In Deutschland sollte ein jeder mindestens eine private Haftpflichtversicherung haben. Sie dient dazu, dass wenn Sie einer dritten Person einen Schaden fahrlässig zufügen, Ihnen dieses unerwartete Ereignis abzunehmen und für Sie zu regeln.

Über 48 Millionen sind als Besitzer einer Haftpflichtversicherung in Deutschland 2022 registriert.

Mehr über die Haftpflichtversicherung

Die private Haftpflichtversicherung schützt denjenigen, der bei einem Unfall Schäden verursacht hat. Dieser Versicherungsschutz kann auch als Familienhaftpflicht versichert werden, sodass mehrere Personen in einer Familie versichert sind. In einigen Fällen kann es jedoch notwendig sein, dass jedes Familienmitglied eine separate Police hat. Ein weiteres wichtiges Element der privaten Haftpflichtversicherung ist der Rechtsschutz.

Er bietet den Versicherten die Möglichkeit, im Falle eines Streits oder einer Klage professionelle Unterstützung von qualifizierten Anwälten und Juristen zu erhalten. Diese Art des Rechtsschutzes ist besonders für Menschen nützlich, die befürchten, dass sie bei einem Konflikt nicht genug finanzielle Mittel haben, um ihre Interessen vor Gericht zu vertreten.

Die Haftpflichtversicherung und Ihre Nutzer

Statistiken zeigen auch, dass viele Menschen die Vorteile der privaten Haftpflicht- und Familienhaftpflichtversicherung sowie des Rechtsschutzes unterschätzen. Viele Menschen glauben nicht, dass sie überhaupt in die Lage kommen könnten, Schadenersatzforderungen auszahlen zu müssen und daher nicht bereit sind, Geld für solche Versicherungspolicen auszugeben.

Dies ist jedoch ein großer Irrtum: Die Kosten für gerichtlich angeordnete Zahlungen an Opfer oder Kläger können sehr hoch sein und die Kosteneinsparung durch die Absicherung mit einer privaten Haftpflicht- oder Familienhaftpflichtversicherung ist enorm.

Die Haftpflicht schützt ganze Familien

Darüber hinaus bietet eine private Haftpflichtversicherung auch Schutz vor unvorhersagbaren Ereignissen wie Feuer oder Leitungswasser-Schäden. Da diese Art von Schaden nur sehr selten vorkommt, erscheint es unvernünftig, sofort für solche Versicherungspolicen zu bezahlen – aber schon oft reichen schon kleine Unfälle aus, um teure Schadenersatzforderungen zu verursachen.

Daher ist es ratsam, sich schon frühzeitig mit dem Thema Haftpflicht zu beschäftigen und abzuwägen welcher Schutz am besten passt. Nur so lässt sich im Ernstfall eine finanzielle Katastrophe abwenden.

Was ist eine Rechtsschutzversicherung?

Eine Rechtsschutzversicherung setzt sich aus verschiedenen Bausteinen und Leistungsmodulen zusammen. Dabei können die Versicherer unterschiedliche Schwerpunkte setzen. So gibt es unter anderem Tarife, die vor allem auf Verkehrsrechtsschutz ausgerichtet sind, während andere eher auf Streitigkeiten im Bereich des Miet- und Wohnungseigentumsrechts abzielen. In der Regel können Versicherte aber aus einem recht umfangreichen Leistungskatalog wählen.

Zu den häufigsten Leistungsmodulen einer Rechtsschutzversicherung gehören:

Verkehrsrechtsschutz:

Hier übernimmt die Versicherung die Kosten für eine anwaltliche Vertretung im Rahmen von Bußgeldverfahren oder bei Streitigkeiten mit dem Halter eines Unfallbeteiligten Fahrzeugs. Auch die Kosten für ein Fahrverbotswiderspruchsverfahren können übernommen werden.

Miet- und Wohnungseigentumsrechtsschutz:

Dieser Baustein der Rechtsschutzversicherung greift beispielsweise, wenn Sie Streit mit Ihrem Vermieter haben oder Ihr Nachbar nicht hält, was er versprochen hat. Auch die Kosten für ein Räumungsverfahren können übernommen werden.

Arbeitsrechtsschutz:

Dieser Baustein ist vor allem für Angestellte und Arbeitnehmer interessant, die Streit mit ihrem Arbeitgeber haben. Die Rechtsschutzversicherung übernimmt hier die Kosten für eine anwaltliche Vertretung, zum Beispiel bei einem Kündigungsschutzprozess.

Allgemeiner Rechtsschutz:

In diesem Bereich der Rechtsschutzversicherung sind viele unterschiedliche Leistungen zusammengefasst, die nicht in einen der anderen Bereiche fallen. Dazu gehören beispielsweise Streitigkeiten mit Behörden oder Gerichtsverfahren wegen Nachbarschaftsstreitigkeiten

Rechtschutzversicherungen im Detail

Eine Rechtsschutzversicherung bietet somit umfassendes Schutz vor gerichtlichem Streitfall in verschiedener Lebenslagen. So ist man nicht nur finanziell abgesichert, sondern hat auch den Vorteil juristische Unterstützung erhalten zu können

 – sei es in Form von Beratung oder durch die Übernahme der Anwaltskosten

 – bei Problemen mit dem Gesetz oder Vertragsfragen.Euro pro Streitfall vereinbart.

Besser ist es, wenn Sie vor Abschluss der Versicherung überlegen, ob Sie nicht auch den Punkt „Allgemeiner Rechtsschutz“ in Ihrer Haushalts- oder Sachversicherung mit abdecken lassen. Denn so können Sie bei jedem juristischen Problem, das Sie haben, von der Rechtsschutzversicherung unterstützt werden.

Der Rechtsschutz für jedermann

Für das Recht zu kämpfen lohnt sich.

Einige der häufigsten Bausteine bei Rechtsschutzversicherungen sind:

Beratungshilfe, Schadensregulierung, Sach- und Vermögensschutz sowie Unternehmensschutz.

Die Beratungshilfe ist ein spezieller Baustein, der es dem Versicherten ermöglicht, sich vor einem Gerichtsverfahren von einem Anwalt beraten zu lassen. Dies gilt auch dann, wenn der Versicherte selbst keinen Anwalt innehat.

Die Schadensregulierung dient dem Zweck, den entstandenen Schaden zu begrenzen und abzuschließen. Der Sach- und Vermögensschutz schützt vor den finanziellen Folgen von Diebstahl oder Verlust von Gütern.

Der Unternehmensschutz schützt vor den rechtlichen Konsequenzen negativer Presse und anderen Formen der Öffentlichkeitsarbeit.

Einige Versicherer bieten auch spezielle Module an, die sich auf bestimmte Bereiche beschränken. So gibt es beispielsweise Module für Mobilitätsrechtsschutz (zB bei Autounfällen), Internetrechtsschutz (zB bei Datenspeicherfehlern), etc.. Bitte beachten Sie hierbei aber, dass die Erstattungshöhe in den meisten Fällen deutlich geringer ist alunter anderem Tarife, die vor allem auf Verkehrsrechtsschutz ausgerichtet sind, während andere eher auf Streitigkeiten im Bereich des Miet- und Wohnungseigentumsrechts abzielen.

In der Regel können Versicherte aber aus einem recht umfangreichen Leistungskatalog wählen.

Was ist eine Betriebshaftpflichtversicherung?

Eine Betriebshaftpflichtversicherung schützt Sie als Firmeninhaber oder -inhaberin vor finanziellen Einbußen, die durch Fehler oder Schäden verursacht werden, die aus dem Betrieb Ihrer Firma resultieren. Dies kann von Sachschäden bis hin zu Körperverletzung oder Tod gehen. Die Betriebshaftpflichtversicherung deckt all diese Risiken ab und ist eine wichtige Absicherung für jede Firma.

Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist eine Art von Geschäftsausfallversicherung. Sie schützt Ihr Unternehmen vor Schäden und Verlusten, die aufgrund von Fehlverhalten oder Unterlassungen verursacht werden. Die Versicherung deckt auch Schäden ab, die durch Ihre Angestellten oder sonstige Drittpersonen verursacht werden.

Die meisten Versicherer bieten auch Schutz gegen Berufsrisiken an, wie beispielsweise Arbeitsunfall oder Berufskrankheit.

Firmenversicherungen und Leistungen

Die Firmenversicherung bietet Ihrer Firma einen umfassenden Versicherungsschutz für alle Gefahren, die Ihr Unternehmen bedrohen können.

Dazu gehören :

Sach-, Haftpflicht, Betriebsunterbrechungsversicherungen, aber auch Krankenversicherung, Reiseversicherung- und Lebensversicherung.

Eine gute Firmenversicherung deckt fast alle Risiken ab, die Ihr Unternehmen bedrohen könnte. Dadurch ist Ihr Betrieb in der Lage, seine Geschäftstätigkeit weiterhin normal fortzusetzen. kunden Für Firmenkunden bietet die Versicherung einen umfassenden Schutz.

Firmenversicherung pur

Dazu gehören Haftpflicht-, Sach- und Rechtschutzversicherungen. Auch Unternehmens- und Betriebshaftpflichtversicherungen sind verfügbar.

Diese Versicherungarten schützen das Unternehmen vor finanziellen Verlusten, die durch Haftpflichtansprüche, Sachschäden oder Rechtsstreitigkeiten entstehen können. Die Firmenversicherung ist eine Versicherung für Unternehmen. Sie bietet Schutz vor verschiedenen Risiken, die Unternehmen normalerweise nicht abgedeckt sind.

Die meisten Versicherungsgesellschaften bieten Firmenversicherungen an. Sie können entweder Teil der gesetzlichen Krankenversicherung oder einer privaten Krankenversicherung sein. Eine der wichtigsten Aufgaben einer Firmenversicherung ist der Schutz vor Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Dies bedeutet, dass Unternehmen, die eine solche Versicherung abgeschlossen haben, bei Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten keine Kosten tragen müssen.

Versicherungsschutz

Dasselbe gilt für den Schutz vor dem Verlust des Arbeitsplatzes und dem Versorgungsausfall bei Krankheit oder Tod des Inhabers oder Geschäftsführers. Eine weitere wichtige Aufgabe einer Firmenversicherung ist der Schutz vor dem finanziellen Ruin. Durch die Abdeckung von Zahlungsausfällen könnnen Unternehmen, die eine solche Versicherung abgeschlossen haben, verhindern, dass sie Konkurs anmelden müssen. Firmenversicherungen bieten einen umfassenden Schutz für Unternehmen.

Dieser wird in Form von Versicherungsleistungen bereitgestellt, die im Falle eines Schadens abgesichert sind. Einige der häufigsten Typen von Firmenversicherungsleistungen sind:

Die Gebäudeversicherung und Inhaltsversicherung:

Dieser Plan deckt normalerweise den Schaden an Gebäuden und dem Inhalt des Unternehmens ab, wie z.B. Maschinen oder Warenlager.

Haftpflichtversicherung für Firmen

Dieser Plan schützt das Unternehmen vor den Folgen der Haftung für Personenschäden oder Sachschäden, die durch das Unternehmen verursacht wurden.

Produktionshaftpflichtversicherung

Diese Art der Versicherung schützt das Unternehmen vor finanziellen Verlusten, die aus Produkthaftungsansprüchen entstehen können.

Die richtige Berufshaftpflichtversicherung:

Diese Police schützt das Unternehmen vor Ansprüchen aufgrund von Professionalschäden, die bei der Ausführung ihrer Arbeit entstehen können.

Kfz-Versicherung:

Dies ist eine spezielle Art der Fahrzeugversicherung, die für Firmenfahrzeuge gilt, die für den Transport von Waren oder anderen Zwecken verwendet werden. Firmeneigentümer sollten sich bewusst sein, dass jeder Versicherer verschiedene Policentypen und Deckungsoptionen anbietet.

Da jedes Unternehmen unterschiedliche Bedürfnisse hat, sollten sie daher sorgfältig prüfen, welcher Anbieter am besten zu ihnen passt und ob ein bestimmtes Versicherungspaket alle ihre Bedürfnisse abdeckt.

Ein guter Tipp ist es auch, verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen und Preise zu vergleichen, um herauszufinden, welche Option am besten geeignet ist.

Adresse
  • Kronprinzessinnenweg 10
    14109 Berlin
Webdesign & SEO by
Alle Preise auf dieser Website verstehen sich inkl. MwSt.